Wohnhausbrand in Eisenerz

wohnhausbrand lindmoserstrasse 20160525 1018760934

In der Nacht auf Mittwoch, dem 25.05.2016, gegen 03:00 Uhr  kam es zu einem Wohnhausbrand in der Lindmoserstraße in Eisenerz. Der Hausbesitzer selbst bemerkte den Brand, eilte zu einem Nachbarn und dieser alarmierte die Feuerwehr. Die Freiwillige Feuerwehr Eisenerz sowie die Betriebsfeuerwehr voestalpine Stahl Donawitz (mit dem Atemschutzfahrzeug) wurden darauf durch die Landesleitzentrale „Florian Steiermark“ um 03:13 alarmiert.


Kurze Zeit später rückten insgesamt 7 Fahrzeuge der Feuerwehr Eisenerz zum Einsatzort aus. Die erste Herausforderung stellte sich bereits bei der Anfahrt. Das Brandobjekt war nur über eine enge Gasse in der Altstadt oder über einen abgelegenen Zufahrtsweg erreichbar. Aus einsatztaktischen Gründen wurden je Zufahrtsweg ein Tanklöschfahrzeug und ein Kleinlöschfahrzeug positioniert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Brandobjekt bereits im Vollbrand. Da aufgrund der Lage am Einsatzort ein Innenangriff nicht mehr möglich war, konnte das Atemschutzfahrzeug wieder einrücken. Durch das gut ausgebaute Hydrantennetz und der Nähe zum Erzbach war es möglich, eine schnelle Wasserversorgung aufzubauen. Gegen 04:30 Uhr war der Brand dann unter Kontrolle. Nach diversen Nachlöscharbeiten und dem Ablöschen der letzten Glutnester wurde gegen 07:30 Uhr „Brand aus“ gegeben und die Einsatzkräfte rückten nach dem Zusammenräumen wieder in Ihre Rüsthäuser ein. Im Laufe des Vormittags erfolgten laufend Kontrollen des Brandobjektes. Die Ursache ist uns unbekannt und ist Gegenstand der Brandermittlung. Das Wohnhaus wurde durch den Brand völlig zerstört.

Eingesetzt waren:

TLFA 4000 mit 4 Mann
RLFA 2000 mit 5 Mann
DLK 18 mit 3 Mann
LKWA mit 2 Mann
KLF-A Trofeng mit 7 Mann
KLFA Leopoldstein mit 5 Mann
MTF Leopoldstein mit 3 Mann
Rotes Kreuz mit 2 Mann
Polizei Eisenerz mit 2 Mann

 

Bericht Kleine Zeitung
Bericht Fireworld
Bericht Feuerwehr Objektiv
Bericht Einsatzdoku