2. RETTEN UND FLÜCHTEN Bei jeder Alarmierung muss es Dir immer möglich sein, noch selbst aus der Gefahr zu flüchten. 

Rette und hilf dann auch anderen:

  • Zugleich mit der Alarmierung müssen alle Personen, die eventuell vom Brand betroffen sind, gewarnt werden.
  • Stelle fest, ob es Verletzte, Kranke, Kinder, ... gibt und hilf ihnen ins Freie zu kommen.
  • Wenn die Kleidung einer Person bereits Feuer gefangen hat, lösche diese mit Decken oder anderen Kleidungsstücken oder wälze die Person auf dem Boden.

Die meisten der ca. 70.000 Menschen, die pro Jahr weltweit bei Bränden sterben, verhalten sich falsch. Die folgenden Regeln helfen vor allem, den zwei größten Gefahren bei Bränden zu begegnen, nämlich: 
Ersticken und Vergiftung durch Brandrauch. 

 

 Wenn du flüchten kannst

  • Schließe die Fenster im Brandraum.
  • Schließe hinter Dir alle Türen.
  • Verständige die Mitbewohner.
  • Öffne die Fenster von Fluchtwegen.
  • Achtung: Aufzug nicht benützen! 

 Wenn Du nicht mehr flüchten kannst

  1. Versuche zu löschen.
  2. Entferne Dich vom Brandherd.
  3. Schließe die Türe zwischen Dir und dem Brandherd.
  4. Dichte die Türritzen ab.
  5. Öffne erst jetzt ein Fenster.
  6. Rufe, winke und telefoniere um Hilfe.